Wie ein Glasquader, auf Pfeilern aus rotem Vogesen-Sandstein, erstreckt sich das Restaurant in der Verlängerung des ehrwürdigen Hauses, zu dem eine Verbindung ganz aus Glas besteht. Das entschieden moderne Gebäude trägt die Handschrift von Mario Botta und ist auf allen vier Seiten verglast. Sein pflanzenbestandenes Dach bildet eine natürliche Brücke zu den sechs Hektaren Park mit überwältigenden Hortensiengruppen, Kastanienbäumen, Birken, Buchen, Eichen, Fichten und Blauen Zedern. Die Sicht auf diese alten Baumbestände verleiht Ruhe und Gelassenheit.
 

Gleich einem Hafen der Ruhe am Ufer einer endlos scheinenden Natur lädt das Restaurant in stilvoll dekoriertem Rahmen zu gastronomischen Höhenflügen ein.